Archiv der Kategorie: Bürgerbegehren

40-Millionen-Rechnung ohne den Wirt. Wie die Politik sich am Bürger vorbei einen Rathausneubau genehmigt – grundlegende Einzelheiten werden zur Verschlusssache erklärt

Von Helmut Frenzel 24. August 2018. – In seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien beschloss der Rat der Stadt, das Rathaus am Gemeindedreieck zu sanieren und die gemieteten Büroflächen gegenüber an der Bismarckstraße und an der Halterner Straße durch einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürgerbegehren, Parteien, Rat und Verwaltung, Städtischer Haushalt, Steuern, Verschuldung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Geplante Garagenhöfe in den Gärten der Zechensiedlung in Hervest lösten 1985 heftigen Streit zwischen Stadt und Bewohnern aus, den Ministerialrat Ganser mit einem Satz beendete

Von Wolf Stegemann 15. Juni 2018 – Bevor die Zechensiedlung Hervest-Dorsten 1986 eine Gestaltungssatzung bekam und 1987 als „Gartenstädtische Arbeitersiedlung“ unter Denkmalschutz gestellt und saniert wurde, fanden ab 1984 immer wieder heftige Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern, Planern, Stadt, Hoesch-Wohnungsgesellschaft statt, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergbau, Bürgerbegehren, Zeche, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerbegehren gegen die Schließung der Wichernschule scheiterte an fehlendem Interesse – Lügen, Fehlinformationen und Beleidigungen zeugten vom niedrigen Niveau der politischen Auseinandersetzung. Eine Rückschau

Von Wolf Stegemann 3. Februar 2017. – Beim Rückblick auf das vor wenigen Wochen zu Ende gegangenen Jahres fällt ein Ereignis auf, das wegen seiner bisherigen Einmaligkeit in die Annalen der Dorstener Geschichte eingehen dürfte, wenn auch der Anlass nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürgerbegehren, Rat und Verwaltung, Schulentwicklung, Schulpolitik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar