Archiv der Kategorie: Schulpolitik

Warum Leseschwächen der Kinder? Bankrotterklärung eines Schulleiters: Wenn Grundschüler nicht lesen oder Texte nicht verstehen können, sind dann die Eltern schuld?

Kommentar von Helmut Frenzel 12. März 2020. – Jetzt ist es heraus. Der Leiter der Grundschule St. Agatha, Herbert Rentmeister, hat allen die Augen geöffnet. Manche Grundschüler (oder sind es viele?) können nicht lesen und manche (oder sind das auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KInder, Lesen, Schüler | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Dorstener Schulen auf dem Weg in die Digitalisierung. Es geht nicht nur um Hardware und Internetanschluss – entscheidend ist, wie die neuen Möglichkeiten im Unterricht genutzt werden

Von Helmut Frenzel 10. November 2019. – Alle reden davon, wie wichtig die Digitalisierung der Schule ist. Dafür stellt die Bundesregierung den Schulen in den nächsten fünf Jahren fünf Milliarden Euro zur Verfügung, Länder und Kommunen müssen ihrerseits 500 Millionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer, Schulentwicklung, Schulpolitik, Wissen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Wulfener Gesamtschüler sehen im KZ Buchenwald lebende Geschichte, die das dunkelste Kapitel Deutschlands widerspiegelt. Seit drei Jahren gehören die Besuche zum Unterricht

Von Wolf Stegemann 11. Juli 2019. – Goethe, Schiller und anderen Geistesgrößen, deretwegen sich Weimar mit dem Attribut „Stadt der Dichter und Denker“ schmückt und darüber immer viel nachgedacht und geschrieben wird, ist natürlich immer wieder „der“ Besichtigungsort für Kulturbeflissene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Nationalsozialismus, Schüler, Zweiter Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Blick in die lokale Medienwelt (I): Seminararbeit von Polizeistudenten über Gewalt an Dorstener Schulen – wie sich 1994 der Schulleiter des Petrinum über einen Zeitungsartikel aufregte

Von Wolf Stegemann Vorab gesagt: Warum dieser Artikel? Lokalzeitungen sind dazu da, ihre Leser über Geschehnisse in ihrer Stadt – u. a. in den Vereinen, Bürgerinitiativen, Kindergärten, Schulen – zu informieren und auch und vor allem einen kritischen Blick auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Presse / Journalismus, Schulentwicklung | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Schreiben nach Gehör – Das zähe Ende einer ungeeigneten Lernmethode. Es ist auch ein Schlag gegen das selbstbestimmte Lernen

Kommentar von Helmut Frenzel 26. Oktober 2018. – Die Eltern wussten es, die Lehrer wussten es und die Schulpolitiker wussten es auch: Die flächendeckend angewandte Lernmethode des „Schreiben nach Gehör“ ist wenig geeignet, den Grundschülern eine fehlerfreie Rechtschreibung beizubringen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KInder, Schüler, Schulpolitik | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Was macht eigentlich … Dr. med. Jürgen Jenke verbrachte seine Schulzeit in Dorsten und musste katholisch werden, um im Franziskaner-Internat wohnen zu können

Jürgen Jenke (2. v. r.) mit dem Kölner Dreigestirn und Hofstaat 2010 Von Wolf StegemannEr gehört zu denen, die im Ruhestand unruhig sind, weil sie endlich Zeit haben, das zu tun und zu erledigen, was sie aus Zeitgründen während ihres … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Porträt, Kirchliches, Medizinisches, Partnerstädte, Schüler, Was macht eigentlich ......? | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibenlernen nach Gehör: Was ein pädagogisches Konzept von einer ärztlichen Behandlungsmethode unterscheidet

Kommentar von Helmut Frenzel 23. März 2018. – Kürzlich erschien in der „Dorstener Zeitung“ ein Artikel unter dem Titel „Richtig schreiben lernen – nur wie?“ Es ging um die Methode des Schweizer Pädagogen Jürgen Reichen, die bei ihm „Lesen durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schulentwicklung, Schulpolitik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar