Archiv der Kategorie: Schulgeschichte

War es Kulturkampf, als die preußische Regierung 1914 anordnete, dass nichtkatholische Mädchen das Lyzeum der Dorstener Ursulinen verlassen mussten?

Von Wolf Stegemann Im so genannten Kulturkampf (Trennung von Kirche und Staat) zwischen dem preußischen Königreich bzw. dem späteren Deutschen Kaiserreich unter Reichskanzler Otto von Bismarck und der katholischen Kirche unter Papst Pius IX. wurden in der Eskalationsphase ab 1871 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatgeschichte, Kirchliches, Schulgeschichte, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zurückgeblättert: Schulwesen in Dorsten und der Herrlichkeit – Von der Mesterschole an der Agathakirche bis zum heutigen demografischen Wandel

Von Wolf Stegemann Derzeit streiten die Parteien in Dorsten und anderswo um eine Lockerung der festen Schulzeiten an Ganztagsschulen, weil Eltern die Freiheit haben wollen, ihr Schulkind nachmittags hin und wieder früher nach Hause zu holen. Im letzten Jahr stritten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Heimatgeschichte, KInder, Nationalsozialismus, Rat und Verwaltung, Schulentwicklung, Schulgeschichte, Schulpolitik, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zurückgeblättert: Rhader Schulverhältnisse während der 100-jährigen Ära der Schulmeister-Familie Tinnefeld, die 1802 begann

Von Wolf Stegemann Nach dem allgemeinen preußischen Landrecht von 1794 bestand seit dieser Zeit in Preußen Schulpflicht für Kinder, die im 5. Lebensjahr standen oder es bereits zurückgelegt hatten. Als die Herrlichkeit Lembeck mit dem Kreis Recklinghausen und Münster 1815 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familien, Schulgeschichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare