Archiv der Kategorie: Feste und Feiern

Bei Festen wurde immer gezecht und gefuttert – und die Stadt zahlte. Die Besuche der Landesfürsten kamen die Stadt immer teuer zu stehen

Von Wolf Stegemann 18. Februar 2021. – Städte wie Dorsten haben eine lange und lebendige Tradition ihrer Festgebräuche. Ein Blick in die vergangenen Jahrhunderte der Stadt genügt, um festzustellen, dass die Dorstener es schon immer verstanden haben, Feste zu feiern. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alkohol, Feste und Feiern, Kirchliches, Volksbräuche | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Silvesterbräuche – Für das Neujahrsschießen der Bürgerwacht gab es 1667 eine Tonne Bier

Von Wolf Stegemann 30. Dezember 2020. – Es ist guter Brauch, dass der Bürgermeister und früher auch der Stadtdirektor, als es die Doppelspitze noch gab, an Silvester über die Lokalzeitungen mit einem Rückblick auf das alte Jahr den Lesern und Bürgern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste und Feiern, Geschichte, Heimatgeschichte, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Karnevalsbräuche: Wurstjagen, Hühneressen, Maskeraden, Büttenreden, Vereinskarneval, Altweiber, Strohpuppen anzünden, Rosenmontagszüge, Aschedagessen usw.

Essay von Wolf Stegemann In den Tagen vor Fastnacht, zumeist am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag, war es in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts im Vest üblich, dass die heiratsfähigen jungen Männer einer Bauer- oder Nachbarschaft sich verkleideten und maskierten. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste und Feiern, Vereine, Volksbräuche | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten – auch eine Zeit der freudigen Bescherung. Doch woher kommt dieses seltsame Wort Bescherung? Und wer beschert wie und wann?

Von Wolf Stegemann 15. Dezember 2019. – Erinnern wir uns an unsere Kindheit, wo wir am Weihnachtsabend  mit Ungeduld auf das Christkind gewartet haben, das uns die schönen Geschenke bescherte. Vor allem in evangelischen Regionen fand in den Familien die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste und Feiern, Gedankliches, KInder, Kirchliches, Namensrecht, Volksbräuche, Weihnachten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Ein feste Burg ist unser Gott!“ – Reformationstag erinnert an Martin Luther. In Dorsten wurde der Aufenthalt evangelischer Christen 300 Jahre lang verboten

Von Wolf Stegemann Am 31. Oktober jährt sich der Reformationstag. Für die evangelische Kirche ein besonderer Tag, in manchen Bundesländern sogar ein gesetzlicher Feiertag. Seit der deutschen Wiedervereinigung in Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, aber auch in Bremen, Hamburg, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einwohner Dorsten, Feste und Feiern, Heimatgeschichte, Kirchliches, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zehnte Bierbörse 2019: Fragwürdige Werbung für die Stadt. – In Dorsten verdoppelte sich die Alkoholsucht innerhalb von zehn Jahren – In den 1930er-Jahren gab es Weinfeste

Essay von Wolf Stegemann Im August hat die jährlich veranstaltete 10. Bierbörse in Dorsten wieder fröhlich gestimmte Dorstener und Besucher aus den Nachbarstädten angelockt, darunter aber auch Alkoholkranke, Alkoholabhängige und solche, die sich bis zur Besinnungslosigkeit haben volllaufen lassen. Warum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alkohol, Feste und Feiern, Vergnügen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Blick in die lokale Medienwelt (II): Altstadtschützen erklärten 1984 den Journalisten zum „inneren Feind“, der das ganze gesellschaftliche Gefüge zum Einsturz bringen will

Vorab gesagt: Warum dieser Artikel? Lokalzeitungen sind dazu da, ihre Leser über Geschehnisse in ihrer Stadt – u. a. in den Vereinen, Bürgerinitiativen, Kindergärten, Schulen, Schützenvereinen – zu informieren und auch und vor allem einen kritischen Blick auf das Tun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anekdoten, Feste und Feiern, Schützenvereine | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar