Archiv der Kategorie: Heimatgeschichte

Buch über die Geschichte des Heimatvereins Wulfen – endlich auch über die NS-Zeit, worauf der Heimatverein sauer reagierte. Die Autorin Marion Rible gab das Buch dann selbst heraus

Von Wolf Stegemann Vorbemerkung: Die Geschichte von Heimatvereinen chronologisch und erläuternd darzustellen, die vor 100 Jahren gegründet wurden oder noch älter sind,  ist äußerst schwierig. Denn für viele Heimatvereine gibt es ein Problem – die Darstellung des Vereins in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Geschichte, Heimatgeschichte, Nationalsozialismus, Wulfen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

1. Mai – Maifeiern stammen aus heidnischer Zeit und wurden mit christlichem Etiketten versehen. Im 17. Jh. wurden in Dorsten Maifeiern verboten. Gesetzlicher Feiertag seit 1933

Von Wolf Stegemann 29. April 2021 – Maifeiern stammen aus heidnischer Zeit und hatten damals viel mit Jahresfruchtbarkeit, mit Gestirnen und wohltätigen Zauberkräften zu tun gehabt. Im Christentum wurde auch dieser Brauch im Christentum übernommen, wie so viele andere heidnische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Heimatgeschichte, Nationalsozialismus, Vergnügen, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Luther 1521 in Worms: Um 1581 tauchte der erste lutherische Prediger in Dorsten auf. – Zum ersten evangelischen Gottesdienst wurde 1854 in den Gerichtssaal eingeladen

Von Wolf Stegemann Am 3. Januar 1521 verhängte der Papst den Kirchenbann über Martin Luther. Eigentlich hatte die altgläubige Seite damit gerechnet, dass dem Bann unverzüglich die Reichsacht folgte, Reichsfürsten und Stände setzten jedoch ein Verhör Luthers vor dem Reichstag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Altendorf-Ulfkotte, Christliches, Heimatgeschichte, Hervest, Holsterhausen, Kirchen, Kirchliches, Luther Martin, Martin, Wulfen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Silvesterbräuche – Für das Neujahrsschießen der Bürgerwacht gab es 1667 eine Tonne Bier

Von Wolf Stegemann 30. Dezember 2020. – Es ist guter Brauch, dass der Bürgermeister und früher auch der Stadtdirektor, als es die Doppelspitze noch gab, an Silvester über die Lokalzeitungen mit einem Rückblick auf das alte Jahr den Lesern und Bürgern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste und Feiern, Geschichte, Heimatgeschichte, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der 9. November – „Schicksalstag der Deutschen“ und ein Tag des Verbrechens, an dem 1938 Dorstener die jüdische Synagoge zerstörten – somit auch ein Tag der Erinnerung

Von Wolf Stegemann 7. November 2020. – Der 9. November wird in den Medien und auch von Historikern immer wieder als „Schicksalstag der Deutschen“ bezeichnet. Denn viele wichtige Ereignisse der europäischen und deutschen Geschichte sind mit dem 9. November der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Geschichte, Heimatgeschichte, Jüdisches, Kalenderthemen, Nationalsozialismus, Zurückgeblättert, Zweiter Weltkrieg | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Brunnen-Debatte III: Die Inschriften dokumentieren die Geschichte der Stadt. Doch der Zahn der Zeit nagte am Brunnen, so dass die Texte kaum noch zu lesen waren. Aber hier!

Von Wolf Stegemann Um den Tisa-Brunnen am Marktplatz, den die Stadt entfernen ließ, entstand vor Wochen eine öffentlich hart geführte Debatte über den Sinn dieses Brunnenkunstwerks der Dorstener Künstlerin Tisa von der Schulenburg (Foto), die als S. Paula im Ursulinenkloster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brunnen, Dorsten-Lexikon, Heimatgeschichte, Kunst, Marktplatz | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Zurückgeblättert: Bismarck-Turm – Das hölzerne Bauwerk am Freudenberg wurde vor 100 Jahren abgerissen. Es stand nur sieben Jahre lang

Von Wolf Stegemann Die bisherigen Bundeskanzler und die amtierende Kanzlerin könnten neidisch auf den deutschen Reichskanzler Bismarck sein, denn überall in Deutschland stehen zur Erinnerung an ihn Türme, bis zu 45 Meter hoch, nur ihm gewidmet, auch heute noch. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denkmale, Heimatgeschichte, Spurensuche, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar