Schlagwort-Archive: Juden

Dorstener karrten Siegmund Reifeisen in der Schubkarre durch die Stadt und verhöhnten ihn – Ostjuden wurden Anfang 1938 als unerwünschte Ausländer abgeschoben

Von Wolf Stegemann Vorbemerkung/19. September 2019. – Die Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises (Kirche + Kino) und das Jüdische Museum Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Central-Kino war es gelungen, Mitte September 2019 den erst im Frühjahr 2020 in den Kinos anlaufenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einwohner Dorsten, Familien, Heimatgeschichte, Jüdisches, Nationalsozialismus, Rassismus, Zweiter Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Häuser, die einst Dorstener Juden bis 1942 gehörten, bevor sie vertrieben oder in Lagern ermordet wurden. Die Wiesenstraße war das geistige Zentrum des Dorstener Judentums – Ein Überblick (1)

A. Sch. – Zur Einführung: Ende des Monats, am 27. Januar, jährt sich die Befreiung des deutschen NS-Konzentrations- und Todeslagers Auschwitz in Polen, in dem Menschen, vor allem jüdischer Herkunft, fabrikmäßig ermordet wurden, darunter auch Juden aus Dorsten. Dieser Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jüdisches, Nationalsozialismus, Rassismus, Zurückgeblättert, Zweiter Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aberglaube – In Westfalen geistern Hunde, Hexen, das wilde Heer in den Lüften und Werwölfe durch den Volksglauben

Von Wolf Stegemann Als auf Einladung der Forschungsgruppe „Dorsten unterm Hakenkreuz“ 1983 der Landesrabbiner von Westfalen, Emil Davidovic, in Lembeck war, um zusammen mit Dorstener Bürgern die Ehrentafel am jüdischen Friedhof einzuweihen, sagte beim anschließenden Kaffeetrinken in einem Lokal der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kirchen, Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dorstener Abschiebepraxis in Geschichte und Gegenwart in drei Teilen – Eine Dokumentation

Von Wolf Stegemann Ein Blick in die Dorstener Geschichte zeigt, dass auch früher kräftig abgeschoben wurde. Die Räume waren damals kleiner und die Entfernungen kürzer. Ausländer war bereits derjenige, der aus nachbarschaftlichem Gebiet kam, das einen anderen Landesherrn hatte. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Gesellschaft, Rat und Verwaltung, Zurückgeblättert | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare